Deutschland

Krankenversicherung

seit dem Inkrafttreten des Personenfreizügigkeitsabkommens zwischen der Schweiz und der EU bestimmt der Arbeitsort über den Beitritt zur Krankenversicherung.

Grenzgänger (die insbesondere in Frankreich, Deutschland, Italien oder Österreich wohnen und in der Schweiz arbeiten) haben das Optionsrecht bei der Krankenversicherung. Sie können sich in der obligatorischen Krankenpflegeversicherung gemäß KVG versichern oder sich davon befreien lassen und ein anderes Krankenversicherungssystem wählen.

Grenzgänger aus Deutschland haben heute folgende 3 Möglichkeiten:

  • Gesetzlicher Versicherungsschutz Schweiz nach KVG mit Zusatzversicherungen (CH oder DE)
  • Beibehaltung eines bestehenden gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherungsschutzes
  • Deutschland mit privaten Zusatzversicherungen*
  • private Kranken- und Pflegeversicherung in Deutschland*

*eine notwendige Befreiung erledigt für Sie die AXA direkt.

Hat der Grenzgänger sich für ein Krankenversicherungssystem des entsprechenden Landes entschieden, kann er im Normalfall nicht mehr zu einem anderen Ländersystem wechseln.

Ebenso ist es wichtig auch die Versicherungssituation im Rentenalter zu betrachten und hinterfragen, weitere Informationen finden Sie in der beiliegende Broschüre oder wenden Sie sich bitte an folgende Kontaktstelle:??

Sachversicherungen

Broschüre Grenzgänger

Weitere Informationen

AXA
Dirk Friedmann
Schnabelburgstrasse 6
D-70618 Rheinfelden

+49 7623 79 90 61
dirk.friedmannaxa.de

 

Steuerberatung

Fecht und Partner
Scheffelstrasse 6
D-79650 Schopfheim

+49 7622 68 78 0
infoFecht-Partner.de
http://www.fecht-partner.com